D’Konzept vu Vollzäitbeschäftegung muss laangfristeg iwwerduecht ginn… mäi Pro zum Grondakommes

D’Konzept vu Vollzäitbeschäftegung muss laangfristeg iwwerduecht ginn… mäi Pro zum Grondakommes

Ech hat d’Chance, am Journal vum 9. Mee an engem Pro & Contra ze erklären, wisou d’Bedéngungslost Grondakommes och op europäeschen Niveau fir eis esou wichteg ass. Hei mäin Pro:

Für uns Piraten steht das Recht auf eine sichere Existenz und auf gesellschaftliche Teilhabe an oberster Stelle. Wir müssen jedoch der Realität ins Auge schauen: Firmen investieren in technische Entwicklungen, um günstiger und schneller produzieren zu können. Bei einem immer größeren Bevölkerungszuwachs können wir auf Dauer keine 40-Stunden-Jobs für jeden garantieren. Das Konzept der Vollzeitbeschäftigung muss bald überdacht werden. Es gibt viele Menschen, die im Benevolat, in karitativen Organisationen oder als Kunstschaffende aktiv sein möchten, dies aber neben dem lebensnotwendigen Lohnerwerb nur sehr eingeschränkt sein können. Da das Angebot an Arbeit nicht im selben Umfang ansteigen kann, werden solche Engagements unserer Meinung nach für die Gesellschaft immer wichtiger. Diese gilt es zu ermöglichen und zu unterstützen. Eine so ambitionierte Idee wie die des bedingungslosen Grundeinkommens ist jedoch ohne weiteres nicht umsetzbar, deshalb wollen wir als Zwischenetappe einen europaweiten Mindestlohn, der regional an die dortigen Gegebenheiten wie Mieten, Löhne usw. anpasst ist.

2014-05-09_Journal_Pro&Contra_Grondakommes

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *